Meine Standpunkte

SICHERHEIT

Für ein sicheres Miteinander in Schwalbach! Dafür stehe ich mit meiner beruflichen Erfahrung und Kompetenz. Das zwischen Stadt und Land vereinbarte KOMPASS-Programm will ich konsequent umsetzen und die in der Verantwortung der städtischen Verwaltung liegende Arbeit kontinuierlich intensivieren und fortentwickeln.

Sicherheit muss für Schwalbach nachhaltig gewährleistet werden!

Hierbei gilt es, bewährte Instrumente einzusetzen, vor allem aber auch neue Wege zu gehen. Hierzu habe ich schon geeignete Ideen, wie Schwalbach mehr kann, als nur den gesetzlichen Auftrag zur Gefahrenabwehr wahrzunehmen. Diese will ich Ihnen die kommenden Monate näher vorstellen und nach meiner Wahl gemeinsam mit Ihnen mit Leben füllen. Mit Sicherheit für Schwalbach!

TRANSPARENZ

Für mich ist Transparenz ein wesentliches Element einer modernen Verwaltung. Als verantwortlicher Leiter des Projekts „Soziale Medien“ ist es mir gelungen, ein neues Verständnis für Kommunikation in der Polizei Hessen und in beratender Funktion in weiten Teilen der Landesverwaltung mit aufzubauen.

Ansprechbarkeit, Dialog und Offenheit sind für mich zu Leitsätzen meines Handelns geworden.

Leitsätze, die ich in meine Tätigkeit als Bürgermeister und somit in die Verwaltung mit einfließen lassen möchte. Transparenz führt zu Vertrauen. Ihrem Vertrauen in die Verwaltung der Stadt Schwalbach.

FAMILIE

Als junger Familienvater weiß ich um die Herausforderungen. Ich stehe für gesicherte Betreuungsplätze. Vorausschauende Planung und frühzeitige, transparente Platzvergabe sind der Schlüssel für ein bedarfsgerechtes Angebot in Krippen, Kindergärten und schulischer Betreuung. Die Schulkinderbetreuung möchte ich in Abstimmung mit dem MTK wie bisher im qualitativ hochwertigen „Hort-Modell“ mit dem bewährten pädagogischen Fachpersonal fortführen.

Ein kinder- und familienfreundliches Schwalbach liegt mir am Herzen.

An der Geschwister-Scholl-Schule und der  Georg-Kerschensteiner-Schule muss der bedarfsgerechte Ausbau an Betreuungsplätzen vorangebracht werden. Beispielsweise braucht die Geschwister-Scholl-Schule ein neues Schulkinderhaus, bevorzugt am Erlenborn! Die teuren provisorischen Außenstellen möchte ich schnellstmöglich auflösen.

ÄLTERWERDEN

Älterwerden in Schwalbach muss weitgehend sorgenfrei möglich sein. Die Stadt wird hier Partner sein!

Schwalbach soll eine Wohlfühlstadt für alle Generationen sein.

Es gilt Infrastruktur und Netzwerke auszubauen, die es den Menschen ermöglichen, lange selbständig und im gewohnten häuslichen Umfeld zu bleiben. So möchte ich mehr Angebote für altersgerechtes betreutes Wohnen am Ort schaffen und generationenübergreifende Projekte weiterführen und initiieren.

WIRTSCHAFT

Unsere Stadt als Wirtschaftsstandort zu stärken und kleinen wie großen Unternehmen als Ansprechpartner zur Seite zu stehen, ist mein erklärtes Ziel.

Eine starke Wirtschaft bedeutet soziale Sicherheit und Wohlstand für die Bürgerinnen und Bürger von Schwalbach.

Für mich ist es wichtig, auch Unternehmensgründer zu unterstützen. Dieses Ziel möchte ich mit gestärkter Wirtschaftsförderung und der Einrichtung einer Gründerwerkstatt erreichen.